gerlachovsky stit
1. Die höchste Spitze – Gerlachovský štít

Gerlachovský štít (Gerlach Spitze), oft auch Gerlach genannt, ist die höchste Spitze der Tatra, der Slowakei und der ganzen Karpaten. Der Name ist vom Dorf Gerlachov abgeleitet, über der die Spitze emporragt und zu dessen Gebiet sie in der Vergangenheit gehörte. Sie befindet sich im südöstlichen Seitenkamm des Bergs Zadný Gerlach, wovon er mittels Gerlachovské sedlo (Sattel) abgetrennt ist. Von der Spitze geht der Kamm weiter bis zur Spitze von Kotlový štít, wo er geteilt wird und den bekannten Kessel von Gerlach formt. Wegen der Höhe, Erreichbarkeit und einer wunderschönen Bergszenerie ist Gerlachovský štít eine der meistbesuchten Spitzen der Tatra. 


visuta lanovka lomnicky stit
2. Die meistbesuchte „Attraktion“ – Schwebebahn auf Lomnický štít

Die höchste Spitze der Hohen Tatra ist Lomnický štít (Lomnitzer Spitze). Der Gipfel sieht wie eine dreikantige Pyramide aus und erreicht die Höhe von 2633,8 Metern über dem Meer. Beliebt wurde sie dank einer Schwebebahn, die zur Spitze von Skalnaté Pleso führt. Die rote Bahn überwindet 855 Höhenmeter und die Fahrt dauert 8,5 Minuten. Seit sie gebaut wurde bis 1956 war sie mit ihren 5 428 Metern die längste unter Personenseilbahnen. Für viele ist die Aussicht aus der Lomnitzer Spitze ein unvergessliches Erlebnis für das ganze Leben. 


velke hincovo pleso
3. Der größte Bergsee – Veľké Hincovo pleso

Die nächste Naturerscheinung in dieser Kategorie ist Veľké Hincovo pleso. Der größte und zugleich der tiefste Kargsee in der slowakischen Hohen Tatra liegt in der Meereshöhe von 1 946 Metern, hat eine Fläche von 20,08 ha und ist 53 Meter tief. Er befindet sich in Hincova kotlina (Berkkessel) im oberen Teil von Mengusovská dolina (Tal).


strbske pleso
4. Der bekannteste und meistbesuchte Bergsee – Štrbské pleso

Štrbské pleso ist der zweitgrößte Bergsee in der Slowakei und der einzige Bergsee in der Tatra, den man durchrudern und dabei die wunderschöne Tatra bewundern kann. Die Bootfahren-Tradition ist mehr als 130 Jahre alt und wurde nach lagen 25 Jahren wieder am 5. Juli 2008 erneut. Der See wurde „aufgeschlossen“ und Sie können jetzt eine wunderschöne Aussicht auf den Berg Solisko und den ruhigen Spiegel dieses Naturunikats genießen. 


kmetov vodopad
5. Der höchste Wasserfall – Kmeťov vodopád

Zu den Juwelen, die die Natur in der Tatra aus Wasser schuf, gehört auch Kmeťov vodopád.  In der TOP-Kategorie befindet er sich als der längste Wasserfall in der Hohen Tatra. Er befindet sich in Kôprová dolina (Tal) und hat eine Granodiorit-Sohle. Der Wasserfall wird von Nefcerský potok (Bach) gebildet, der über ihm in der Meereshöhe von 1 245 Metern fließt. Er ist 1,5 Meter breit und 80 Meter lang, dank dessen er zu Recht als der längste Wasserfall bezeichnet wird.


tatranska magistrala
6. Die längste touristische Strecke – Tatranská magistrála

Der längste und bedeutendste rot-markierte Touristenpfad schneidet den ganzen Südabhang der Hohen Tatra von der Ortschaft Podbanské bis zu Veľké Biele pleso (Bergsee) am Fuße der Belaer Tatra. Die Magistrale ist 46,25 km lang, ihr Aufbau begann in den 1930ern und endete in den 1950ern. Der niedrigstgelegene Punkt befindet sich am Anfang – in Podbanské (963 m ü. M.) und der höchstgelegene reicht bis zu 2 037 m ü. M.


stena maleho kezmarskeho stitu
7. Die gewaltigste Felswand – Wand von Malý Kežmarský štít

Das nächste Mitglied der TOP-Kategorie ist die Wand der Spitze Malý Kežmarský štít, die gewaltigste Felswand in der Hohen Tatra. Sie befindet sich im nördlichen Teil der Spitze und ist 900 Meter hoch. Diese Wand ist ideal für Bergsteiger. Vom Südosten ist sie leicht zugänglich, aber an der Nordwand gibt es mehr als 100 Erstbesteigung-Strecken, von denen viele richtig bahnbrechend in der Geschichte der Bergsteigung in der Tatra waren. 


sedielko
8. Der höchstgelegene Bergsattel – Sedielko

Zu unserer TOP-12 gehört auch einer der Tatra-Bergsattel mit dem Namen Sedielko. Er befindet sich zwischen der Spitzen Zadný Ľadový štít und Široká veža in der Meereshöhe von 2 376 Metern. Sedielko ist der höchstgelegene Bergsattel, der die Täler Malá Studená dolina und Zadná Javorová dolina verbindet. Überqueren kann man ihn in beiden Richtungen – von Starý Smokovec oder von Tatranská Javorina.


botanicka zahrada lomnicky stit
9. Der höchstgelegene botanische Garten – Botanischer Naturgarten auf der Lomnitzer Spitze

Dieser botanische Garten ist sogar der höchstgelegene botanische Garten in Europa! Außer wunderschönen Ausblicken bietet die Lomnitzer Spitze auch eine Vielfalt von Pflanzen auf dem Gipfel, wo bisher mehr als 100 Flechtenarten, 40 Moospflanzen und 1 Farn verzeichnet wurden. Was blühende Pflanzen angeht, gibt es auf dem Gipfel 34 Arten, das heißt fast alle Pflanzen, die auf 10 Spitzen und Felsnadeln der Tatra über 2 600 Metern vorkommen.       


10. Die höchstgelegene Hütte -  Hütte unter Rysy

Die Hütte unter Rysy ist die höchstgelegene Berghütte in der Tatra und der Slowakei. Geöffnet ist sie nur in der Sommersaison (vom 15. Juni bis 31. Oktober) und befindet sich auf   einem Geröllhalden unter dem Sattel Váha im gleichnamigen Tal, der zum Talkessel von Žabie plesá (Bergseen) gehört, am Ende von Mengusovská dolina (Tal).


medvedie dni
11. Die meistbesuchte Veranstaltung – Bärentage in Hrebienok

Alljähriges beliebtes Bärenfestival in Hrebienok für Kinder und Erwachsene, mit fröhlicher Bärenatmosphäre. Moderiert wird es vom populären Andrej Bičan und bietet ein interessantes Programm mit Künstlern wie Meister N, Kindertheatergruppen, Tanzformationen, einem Kinderstreichorchester, Miro Jaroš und vielen anderen. Die Bärentage finden in der Regel an der Wende zwischen Juli und August statt. 


happy
12. Das bekannteste Tatra-Video – Happy

Die weltweite „Happy-Manie“ eroberte die größten Metropolen der Welt wie Paris, London, Moskau, New York, Dubai, Prag usw., aber kam auch in unsere Tatra und Hauptstadt. An fünf sonnigen Märztagen drehten junge Enthusiasten ein atypisches Video in Skizentren Tatranská Lomnica und Štrbské Pleso. Bis heute hatte das Video fast 5,5 Mil. Klicks auf Youtube.