Die Exposition des SKI MUSEUMs in Tatranská Lomnica ist dem Ursprung und der Entwicklung von Wintersporten in der Hohen Tatra von derem Beginn bis 1945 gewidmet. Von 19 Informationstafeln erfahren die Besucher des Museums viele interessanten Informationen über die Anfänge von Skifahren, Eislaufen, Curling, Bergsteigen, Rodeln und Bobfahren in der Hohen Tatra. Jeder thematische Bereich ist mit Exponaten und Texten ergänzt, die den Besuchern ein vollständiges Bild davon schaffen, wie es in der Hohen Tatra in der Vergangenheit aussah.

Zu den größten Attraktionen gehören 3,07 Meter lange Skier aus dem Jahre 1885 und eine Sammlung alter Bobs, die früher auf den Bobbahnen der Tatra benutzt wurden. Männer werden sich für eine Werkstatt zur Herstellung von Skiern, Skistöcken und Skischuhen interessieren, Frauen eher dafür, wie sich Leute in der Vergangenheit kleideten, oder wie es damals in Gebirgshütten aussah. 

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag

von 09:00 bis 18:00 Uhr      (Juli - August bis 20:00 Uhr)

Preise:

Normaleintritt - 2,50 €

Ermäßigter Eintritt - 2,00 € -Senioren ab 60 Jahren

Ermäßigter Eintritt - 1,50 € - Schüler und Studenten – Inhaber von Studentenausweisen, Behinderte mit Ausweisen

Ermäßigter Eintritt - 1 € - Schulgruppen ab 15 Kindern

Kostenlos – Kinder unter 6 Jahren
- akkreditierte Reiseführer mit Gruppen
- 1 Lehrer pro 1 Schulgruppe ab 15 Kindern

Fotoapparat und Videokamera - 1 €